Unser Team stellt sich vor: Frithjof

Seit diesem Herbst ergänzt Frithjof unser Team und ist als kreativer Kopf federführend für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zukünftig werden Social Media Posts, Blogbeiträge und Inhalte auf der Webseite hauptsächlich von ihm geschrieben. Moin Frithjof, aus welcher Richtung kommst du (beruflich)? Moin, Ich schließe gerade mein Masterstudium im Bereich Kulturmanagement ab.…

Seit diesem Herbst ergänzt Frithjof unser Team und ist als kreativer Kopf federführend für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zukünftig werden Social Media Posts, Blogbeiträge und Inhalte auf der Webseite hauptsächlich von ihm geschrieben.
Moin Frithjof, aus welcher Richtung kommst du (beruflich)?
Moin, Ich schließe gerade mein Masterstudium im Bereich Kulturmanagement ab. Dabei beschäftige ich mich mit den Potentialen von Musikveranstaltungen und Netzwerken für die soziale Nachhaltigkeit in der Stadt. Vorher habe ich im Musikbereich gearbeitet und bin auch selbst seit vielen Jahren als Musiker aktiv.
Was ist dein Job/ was sind deine Aufgaben bei Green Events Hamburg?
Bei Green Events Hamburg werde ich mich hauptsächlich mit der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen. Ich möchte auf den verschiedenen Plattformen mit allen Partner:innen und Interessierten im Austausch sein, Wissen und Informationen teilen und sich somit gegenseitig unterstützen. Darüber hinaus möchte ich das Netzwerk weiter ausbauen. Außerdem setze ich mich mit unserer Website auseinander und überlege, wie all die Informationen, die in ihr stecken, möglichst gut genutzt werden können. Bald finden auch wieder Netzwerk- und Weiterbildungsformate wie die Futur 2 NachhaltigkeitsTalks statt, die ich in der Planung und Umsetzung unterstützen werde.
Was begeistert dich am Thema Nachhaltige Veranstaltungen besonders?
Der Präsident des Umweltbundesamtes Prof. Dirk Messner sagte mal, dass wir uns nicht in CO2-Preise verlieben werden. Ich glaube, dass Veranstaltungen prädestiniert sind, um emotional und niedrigschwellig Nachhaltigkeit zu thematisieren und erlebbar zu machen. Sei es vor der Bühne, oder beim Fußball. Es sind gute Anlässe, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und miteinander in Kontakt zu kommen und so die Nachhaltigkeit nach und nach in eine gelebte Alltagskultur zu verwandeln. Gleichzeitig wünsche ich mir, dass die Veranstaltungsbranche als Vorbild voran geht, um zu zeigen, dass Nachhaltigkeit erstrebenswert und kein Verzicht ist. Und ich freue mich an der Umsetzung mitzuarbeiten!
Wenn du ein Event wärst, was für eines wärst du?
Ich wäre gerne ein Konzert, bei dem eine junge Band gerade ihr erstes Album präsentiert und was ganz Neues in die Welt spielt. Ganz konkret stelle ich mir vor, dass dieses Konzert am Hülltofter-Tief beim Skandalös-Festival in Nordfriesland oder im Molotow Club in Hamburg stattfindet, denn das sind beides Orte, an denen ich sehr gerne meine Zeit verbringe.

Das GEHH-Team 2023: Zukunft Veranstalten 2.0

Das ist das GEHH-Team 2023! Von links nach rechts sind wir: Lena (Orga-Kreis), Josefine (Studentische Hilfskraft), Thore (Orga-Kreis), Frithjof (Geschäftsstelle),…
Save the date: Green Events Halbfinale – 101 Ergebnisse unserer Pilotphase, Ausblick & mehr
Die CO2-Bilanz von Events: Einsparpotentiale & Klimaschutz